Vertical Farming - Landwirtschaft der Zukunft

Farming1
Farming2

Auftrag der FEED the WORLD SE

Auftragsvergabe Simulationssoftware für Vertical Farming-Projekte

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Unternehmen entwickelt innovative Lösungen zum nachhaltigen, platzsparenden und klimaunabhängigen Anbau von Lebensmitteln. Eines unserer wichtigsten Forschungsfelder ist die Zukunftstechnologie Vertical Farming. Das von Prof. Dickson Despommier 1999 an der Columbia University entwickelte Konzept beschreibt den durch Sensortechnik optimierten Anbau von Nutzpflanzen in Hochhäusern.

Momentan wird Vertical Farming noch nicht im großen Stil eingesetzt, da die Energiekosten relativ hoch sind und zurzeit noch genügend konventionelle Ackerflächen zur Verfügung stehen.

Gerade vor dem Hintergrund einer drohenden Nahrungsmittelknappheit durch Bevölkerungswachstum und Klimawandel wird Vertical Farming aber weltweit als effiziente Methode für flächenschonenden landwirtschaftlichen Anbau, auch im urbanen Raum angesehen. Vorteile sind ein geringer Bedarf an Ressourcen, Wegfall der Transportwege und der Umwelteinflüsse und eine jahreszeitunabhängige Produktion.

Auch unter der Annahme, dass langfristig immer mehr kostengünstige Regenerative Energie zur Verfügung stehen wird, kann Vertical Farming einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz liefern.

Um auf diese Zukunft vorbereitet zu sein und diese mitzugestalten, bauen wir unsere Forschungstätigkeiten auf diesem Gebiet stark aus.

Neben realen Experimenten setzen wir dabei auch auf unterstützende Simulationen.

Wir beauftragen Sie, eine Simulationssoftware für ressourcenschonende Vertical Farming-Projekte zu entwickeln. Diese soll unter anderem die effiziente Nutzung von Regenwasser und Düngemitteln, sowie Regenerativer Energien beinhalten.

Mit freundlichen Grüßen

UnterschriftNicole
FeedTheWorld

Informationen zum Projekt

Snap!-Programmierumgebung

Link zu Snap!-Simulation: https://snap.berkeley.edu

Login: PHHD Passwort: Heidelberg

öffen Sie “My Projects” und klicken Sie auf “Edit” – los geht´s

Videos zu Snap!

Erklärung der Snap!-Umgebung: https://youtu.be/xPepMY13WIY

Schleifen: https://youtu.be/wsjnmKEPZFs

Variablen: https://youtu.be/uZv-U7TaKQg

If-Anweisung: https://youtu.be/akb07Tn8JY8

If-else-Anweisung: https://youtu.be/g1PXjDbMcOQ

Aufgaben:

Aufgabe 1: Lassen Sie das Programm 5 mal laufen. Was fällt auf? Notieren Sie die Menge des zusätzlich benötigen Wassers (Zufluss).

Aufgabe 2: Versuchen Sie den Code für die Simulation nachzuvollziehen.

Aufgabe 3: Verändern Sie einen Startparameter (Variable). Überlegen Sie sich vorher die Auswirkung und überprüfen Sie dies anhand der Simulation.

(Beispielhypothese: Wenn der Speicherinhalt des Gefäßes vergrößert wird, muss weniger Wasser zugeführt werden und es gibt einen geringeren Überlauf.)

Für alle mit Programmiererfahrung:

Aufgabe 4: Verändern Sie das „Wasserpegel“- Objekt so, dass eine Warnung ausgegeben wird, wenn das Auffanggefäß leer ist, also wenn Wasser von außen nachgefüllt werden muss.

Aufgabe 5: Fügen Sie eine weitere Variable ein, die angibt, an wie vielen Tagen Wasser nachgefüllt werden muss.

Aufgabe 6: Gestalten Sie den Ablauf (Bewässerung) so, dass nur bewässert wird, wenn es am Tag und am Vortag nicht geregnet hat.