Zur Zeit bin ich Professorin für Didaktik der Naturwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Dort leite ich gemeinsam mit meinem Mann Dr. Jens-Peter Knemeyer die Arbeitsgruppe didaktik-aktuell, die sich mit vielfältigen didaktischen Fragestellungen befasst. Schwerpunkte sind:

  • Informatik im Kontext der Naturwissenschaften
  • Vermittlung von Zukunftskompetenzen
  • MINT-Förderung von Schülerinnen (Motivation, Selbstbild, Vermittlung von MINT-Inhalten, Berufsorientierung)

Zusätzlich bin ich als Studiendekanin der Fakultät für Natur- und Gesellschaftswissenschaften für Fragen rund um die Lehrer verantwortlich.

Zuvor war ich an der Universität Heidelberg in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Jürgen Wolfrum tätig und habe auf dem Gebiet der hochempfindlichen medizinischen Diagnostik geforscht.

Schule_IMG_2419-1-scaled 3

Aktuelle Projekte

  • Girls´ Digital Camps Transfer - gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Wüttemberg
  • Fit for Future - Zukunftslabor MINT - gefördert durch die Vector-Stiftung
  • Zukunfts-Orientierung-Akademie (ZOrA) - gefördert durch die Klaus Tschira Stiftung
  • helpING - gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Abgeschlossene Projekte

  • Fachbezogene Partnerschaft mit der Universidade Pedagógica Maputo (UPM), Mosambik (2014-2017) - gefördert durch den DAAD
  • Nano-Orientierungsakademie (NOrA) - gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Chain Reaction - A Sustainable approach to Inquiry Based Science Education:
  • "Foresight4YOUTH - Arbeitswelten von morgen aus der Sicht der Jugendlichen von heute." (2018) - gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Fachdidaktische Publikationen (Auswahl)

  • [84] Berger M, Knemeyer JP, Marmé N “Auswirkungen virtueller physikalischer Experimente auf die intrinsische Regulation.” GDCP, Jahrestagung in Kiel 2018. (S. 460). Universität Regensburg (2019) researchgate (pdf)
  • Jannack V, Knemeyer JP, Marmé N “Forschungsnahe Methoden im naturwissenschaftlichen Unterricht. Lehrer/innenbefragung zeigt akuten Handlungsbedarfe”
    (2019) heiEDUCATION Journal. Transdisziplinäre Studien zur Lehrerbildung, (4), 105-118. researchgate (pdf)
  • Jannack V, Knemeyer JP, Marmé N Kompetenzförderung im Naturwissenschaft- und Technik-Unterricht durch den Bau von Aufwindkraftwerksmodellen“ Journal of Technical Education (JOTED) 2016, 4(1), 55-71 researchgate (pdf)

weitere Publikationen

Fachwissenschaftliche Publikationen (Auswahl)

  • Knemeyer JP, Marmé N, Sauer M “Probes for detection of specific DNA Sequences at the single-molecule level”
    Anal. Chem. 2000, 72, 3717-3724 researchgate (pdf)
  • Marmé N, Knemeyer JP, Sauer M, and Wolfrum J “Inter- and Intramolecular Fluorescence Quenching of Organic Dyes by Tryptophan” Bioconjugate Chemistry 2003, 14, 1133-1139 researchgate (pdf)
  • Schmidt R, Jacak J, Schirwitz C, Stadler V, Michel G, Marmé N, Schütz GJ, Hoheisel JD, Knemeyer JP “Single-molecule detection on a protein-array assay platform for detection of a tuberculosis antigen” J. Proteome Res. 2011, 10(3), 1316-1322 researchgate (pdf)
  • Marmé N, Knemeyer JP, Sauer M, Wolfrum J “Spezifischer Nachweis von proteolytischen Enzymen/Specific Detection of Proteolytic Enzymes” Deutsches Patent- und Markenamt 2001, international 2002  researchgate (pdf)

weitere Publikationen

Ausgewählte Projekte

Projektarbeit

Download

Girls´ Digital Camps

 

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden- Württemberg hat das Programm Girls´ Digital Camps ins Leben gerufen, um Mädchen der Klassen 6 bis 8 auf dem Weg in die digitale Welt zu begleiten und sie für alle damit verbundenen Themen und zukunftsweisenden Berufe zu begeistern. Dabei werden die Grundregeln der digitalen Kommunikation genauso behandelt wie die Grundlagen des Programmieres

Zukunfts-Orientierungs-Akademien (ZOrA)

- Informatik-Berufs-Orientierungs-Akademien für Schülerinnen der Oberstufe.

In verschiedenen mehrtägigen Akademien können unterschiedliche Bereiche und Zukunftsperspektiven der Informatik erkundet werden.  In der Regel sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Akademien sind voneinander unabhängig, das heißt, es können beliebig viele oder auch nur einzelne Veranstaltungen besucht werden.  Über alle Akademien hinweg erstreckt sich das Thema „IT & soziale Innovation“.

Zora_Logo_weiss