Mit Andreas Schuppe (1.Vorsitzender des Gewerbevereins) und Bernhard Gröner (Abteilungsleiter der Werbegemeinschaft) habe ich über die Entwicklungen des Gewerbes in Walldorf gesprochen. Dies ist ein vielschichtiges Thema, da das Handwerk vor ganz anderen Herausforderungen als beispielsweise die Geschäfte in der Innenstadt stehen. Für alle gilt aber, dass sie sehr wichtig für eine gesunde, zukunftsfähige Stadt sind. Sie sind nicht nur Arbeitgeber für viele Walldorferinnen und Walldorfer, sondern gewährleisten eine qualitativ hochwertige Versorgung der Stadt in allen Bereichen und tragen durch ihre Aktivitäten über die Stadtgrenzen hinaus auch zur sehr guten finanziellen Lage der Stadt bei. Für die Wohnqualität in Walldorf ist eine ansprechende und  lebendige Innenstadt von zentraler Bedeutung. 

Um ein Ladensterben (wie in vielen anderen Städten) zu verhindern, muss die Innenstadt aufgewertet werden, und es müssen zukunftsfähige Konzepte erarbeitet und vor allem mutig umgesetzt werden. Ich habe nicht erst durch dieses Gespräch den Eindruck bekommen, dass dem sehr aktiven Gewerbeverein mit der engagierten Werbegemeinschaft hierbei als Partner der Stadt eine zentrale Rolle zukommen kann und muss.

Hinterlassen Sie einen Kommentar