Das primäre Ziel der DLRG ist, das Ertrinken zu verhindern und so Leben zu retten. Diese Leistungen der weltgrößten freiwilligen Wasserrettungsorganisation bringen uns allen ein Stück Sicherheit und verdienen größte Wertschätzung. 

Mindestens genauso wichtig ist aber auch das soziale Engagement, besonders die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit. Gerade hier ist die Ortsgruppe Walldorf vorbildlich! Mit Roland Metzner (Materialwart) und Thorsten Kilian (Vorsitzender) sprach ich über die aktuellen Entwicklungen, beispielsweise den Neubau des DLRG-Vereinsheims. Ich habe großen Respekt vor der erbrachten Eigenleistung, um den Bau zu realisieren. Auch die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie waren ein wichtiges Thema. Da Schwimmkurse und Zeltlager lange ausfallen mussten, wünsche ich den vielen Freiwilligen und besonders den Kindern und Jugendlichen, dass es jetzt wieder losgeht und die Freude am Wasser wieder gemeinsam gelebt werden kann. Besonders Kinder müssen schnell wieder die Möglichkeit bekommen das Schwimmen und sichere Verhalten im Wasser zu lernen.

Hierbei verdienen die Aktiven der DLRG Walldorf jede mögliche Unterstützung. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar